Jugend - Jugendarbeit im TuS

Außersportliche Jugendarbeit

Seit vielen Jahren ergänzt der TuS Wichlinghofen den "normalen" Sportbetrieb durch außersportliche Aktivitäten. Wir wollen den Kindern und Jugendlichen unseres Vereins mehr bieten als "nur Sport". Diese Aktivitäten werden im wesentlichen vom Jugendausschuss geplant und durchgeführt. Unterstützt werden sie dabei von engagierten Übungsleitern und Eltern und natürlich vom Vorstand.


Der Jugendausschuss

Der Jugendausschuss des TuS Wichlinghofen besteht überwiegend aus jugendlichen Vereinsmitgliedern. Alle Jugendausschussmitglieder werden auf der Jugendvollversammlung von den Kindern und Jugendlichen des Vereins gewählt. Vom Jugendausschuss werden u. a. Tagesausflüge und Wochendfahrten geplant. Unser Ziel ist es Jugendarbeit "von Jugendlichen für Jugendliche" zu machen.

Wir sehen unsere Aufgabe darin die jugendlichen Mitglieder im Verein zu vertreten – mit all ihren Fragen, Problemen, Interessen, Anregungen, Wünschen und ihrer Kritik. Wir sehen uns als Organ im Verein, welches im Sport zusammen kommt, um sich am Sport und am Leben zu erfreuen. Als eine Jugend die um ihre Rechte und Pflichten weiß und ihre Meinung kundzutun versteht.

Jugendausschuss 2007

Im folgenden möchten wir euch einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben.


Radtouren, Zelten und Wochenendausflüge

Radtouren im Dortmunder Süden wurden durchgeführt und wegen des großen Interesses am Rad fahren, ist auch eine zweitägige Tour zur Möhne durchgeführt worden.

Selbstversorgerhaus  "Haus Agatha" 2005

In den Wintermonaten wird regelmäßig ein Wochenendausflug nach Winterberg organisiert. Dank der Schneekanonen konnten wir auch Schlitten fahren, wenn der Wetterbericht keinen Schnee versprechen konnte.
Zweimal waren wir mit den Kindern und Jugendlichen ein verlängertes Wochenenden in den Selbstversorgerhäusern „Haus Agatha“ und „Altena“.

Das Zelten an der Hohensyburg mit Theaterbesuch ist schon fast zur festen Einrichtung geworden. Kaum durchgeführt fragen die Kinder schon nach dem nächsten Termin. Trotz häufiger Nachfrage hat der Jugendausschuss keinen Einfluss auf das Wetter und kann keinen Sturm wie im Jahr 2004 versprechen.

Zweimal jährlich findet die Abenteuer „Raus Tour“ in Zusammenarbeit mit der Jugendfreizeitstätte Eichlinghofen, unter der Leitung des Judo-Abteilungsleiters Gangolf Lohner, statt. Auch die Kinderfreizeit der Sportjugend Dortmund nach Gerolstein ist viele Jahre mit unserer Jugend durchgeführt worden. Alexandra Bensch, Jutta Neumann und Thomas Eichler sind auch in diesem Jahr als Betreuer wieder nach Gerolstein gefahren.


Tagesausflüge, Basteln und Schwimmen

Tagesausflüge zum Klettern im Big Tipi, zum Affenpark oder eine Abenteuertour durch die Kluterthöhle sind willkommene Abwechslungen in unserem Programm. Auch kurze Ausflüge in den Westfalenpark oder in den Dortmunder Zoo werden jährlich durchgeführt.
In den letzten Jahren haben wir versucht, die Eltern in der Vorweihnachtszeit ein wenig zu entlasten und den Kindern eine Alternative zum Fernsehen an den Wochenenden zu bieten. Mit Bastelaktionen, sportlichen Events wie Akrobatik in der Halle, Ausflügen und dem schon seit vielen Jahren durchgefühtem Weihnachtschwimmen für die ganze Familie, haben wir das Warten auf Weihnachten erheblich erleichtert.

Die Sportjugend Dortmund hat uns bei einigen dieser Aktionen mit Geldern unterstützt. Jedoch mussten hierzu Anträge gestellt und Berichte geschrieben werden, was nicht selten mit eifriger Unterstützung durch unsere Jugendwartin geschah.
Wenn der Vorstand an die Jugend herantritt, um Flyer mit den Sportangeboten des Vereins zu verteilen, finden sich immer Freiwillige in unseren Reihen, die mit Freunden zusammen große Gebiete des Dortmunder Südens ablaufen.

Weihnachtsaktion 2005


Veränderungen in den letzten Jahren

Für unseren Jugendausschuss sind in den letzten Jahren viele Veränderungen eingetreten. Im Jahr 2004 wurde die Satzung des Vereins geändert. Im § 6 wurde festgelegt, dass der Jugendwart Mitglied des Vorstandes ist und bei Abstimmungen mit einer Stimme im Gesamtvorstand vertreten ist. Nach reiflichen Überlegungen hat die Jugend ihre Satzung im April 2006 auch geändert.
Seither können Jugendliche und junge Erwachsene des Vereins im Alter von 12 bis 21 Jahre Mitglied im Jugendausschuss werden.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Jugendwartin oder der Jugendwart mindestens 18 Jahre alt sein sollte, denn es gibt viel zu tun und mit der Volljährigkeit wird einiges einfacher. Mal muss ein Bus bestellt oder die Übernachtung in einer Herberge bestätigt werden. Bei vielen Aktionen wird der Jugendausschuss vom Vereinsvorstand, Übungsleitern des Vereins und aktiven Eltern unterstützt.

Der Vorstand des Vereins hat mit der Stimme der Jugend im Gesamtvorstand ein klares Zeichen für die Zukunft der Jugend von Morgen gesetzt.


Kleine Probleme gibt es auch

Kleinere Probleme haben allerdings auch wir. Da der TuS Wichlinghofen kein Vereinsheim hat, um unsere regelmäßigen Sitzungen und unsere jährliche Jugendvollversammlung durchzuführen, müssen wir uns immer wieder neue Treffpunkte aussuchen.

Jugendausschusssitzung 2007

Keine Angst wir sind kein Geheimbund und freuen uns über jeden, der Anregungen und Wünsche an uns richten oder bei uns einsteigen möchte.
Bei so viel Arbeiten haben wir natürlich auch etwas Spaß verdient und sind im letzten Jahr mit Freikarten zum Fort Fun gefahren. Damit auch unsere Sitzungen nicht zu langweilig werden, treffen wir uns auf der Eisbahn, im Klettermax, zum Kegeln, auf der Bowling-Bahn, zum Pizza essen oder bei netten Eltern zu Hause, die uns immer gut versorgen.