Gewässer - Holtwicker See

Allgemein

Der Holtwicker See liegt in Rosendahl-Holtwick bei Coesfeld und ist ein Baggersee in netter, abgeschiedener Lage mit einer Größe von ca. 7 ha. Das seit 1984 in Landesverbandbesitz befindliche Gewässer wird vom Fischereiverein Petri Jünger Holtwick betreut. Der See ist zwischen 5 - 10 m tief und ist am Ufer zum Teil flach und zum Teil steil abfallend.

Holtwicker See

 

Holtwicker See

Fahrzeuge sind nicht direkt am See, sondern nur auf dem Parkplatz für Landesverbandsmitglieder abzustellen (ca. 50m Fußweg).

Als Artenschutzmaßnahme wurden Edelkrebse (Astacus astacus) und Großmuscheln ausgesetzt. Die Krebse und Muscheln sind ganzjährig geschützt (§ 1LFO).


Fischbestand

Karpfen, Schleie, Zander, Barsch, Rotauge, Moderlieschen etc.


Erlaubte Fanggeräte

  • 2 Angelruten mit je einem Haken

Fangbeschränkung

  • 3 Karpfen pro Tag

Fahrthinweis

B 474 von Coesfeld Richtung Ahaus • in Holtwick links ab Richtung Gescher K 34 • ca. 1,3 km hinter Bahnüberführung scharfe Linkskurve, nicht Linkskurve folgen sondern geradeaus • Napoleonsweg • 2000 m links über unbefestigten Wirtschaftsweg bis zum Teichgelände.